Endlich sind die Machinimas wieder zurück ! Unser Aufruf hat geholfen und die Machinimaker haben sich ins Zeug gelegt neue Ware zu produzieren 😉

Anfangen tut diese Welle mit BaronSossdons neuem Video “ The Device has been modified“ welches zeigt wie sich eine Gnomin durch ein von GlaDOS (dem Portal system) verseuchtes Gnomeregan schlägt und dabei diverse Mechamurlocs und willenlose roboter erledigt. Das Lied stammt ebenfalls aus Portal bzw teile von ihm und auch die portalwaffe findet als modelchange seinen weg in diese großartige video.

Um BaronSoosdon zu unterstützen und das Murloc-schlachten vorran zu treiben hat Shepiwot How to Paladin 29 veröffentlicht was die neue Sunwell Insel zeigt.

Wer eher sinn auf die Lore von warcraft legt als auf bloßes gemetzel dem kann ich “ Wheel of Time – Part III“ von der Gilde Deus ex Machina empfehlen. Hier drinne wird sehr schön die Warcraft 3 Geschichte auf deutsch erzählt und der Weg zur Invasion der brennenden Legion bis zur Schlacht am Berg Hyjal gezeigt. Man kann sehr gute Bilder von hyjal aus wow und wc3 sehen die heir auch verglichen werden. In besserer Qualität wäre diese Video besser als Burning Crusade – The Movie.

Zwischen den Machinimas probierte Athene der angeblich beste Paladin der Welt (Shepiwot ist besser :D) das einzige aus wo er noch nicht weltbester drinne ist: Rollenspiel. Dies ließ er sich von dem Bruder seines Freundes zeigen der etwas Unfug mit Athene’s Account anstellt. Nun scheint sein Account endlich gebannt zu sein. Doch leider weiss man nicht genau was bei ihm echt und was fake ist.

Das soll uns aber auch nicht weiter stören denn kurze Zeit später (vor 14 stunden um genau zu sein) wurde der nächste Machinimafilm veröffentlicht und zwar hat Khandi den lang ersehnten ersten Teil ihres Machinimas „The Order“ veröffentlicht. Allerdings ist der Prolog nicht so genial wie anderen Machinimas in dem Genre und trozdem ganz nett anzusehen… wenn man etwas geduld hat. Es ist halt mehr Kunst als Action.

Ein passendes Intro (auch für alle James Bond Filme) hat Gnomechewer veröffentlicht : Standing in the Way of Control. Auch seine Balade der Blutsegelpiraten ist künstlerisch sehr schön anzusehen.

Und zu guter Letzt ist endlich Olibith’s Never Stay Tuned 3 erschienen. Es gibt neue Folgen auf alltbekannten Sendern , wie der Trollküche und dem Horrormusikvideosender aber auch neue Beiträge wie z.B. eine Mario Verarsche. Als Gaststars sind BaronSoosdon mit einem neuen Technolied von der Gnomin und der lila Taurin dabei, Dopefish der bunte Bälle durch Sturmind rollen lässt und Ian Beckmann der seine Azerothian Super Villians eine Runde Street Fighter spielen lässt. Schaut es euch unbedingt an und denkt immer daran : Kill the fuckin‘ Chicken !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s