Mit ‘bitfilm’ getaggte Beiträge

Millenium / Welcome Back

Veröffentlicht: 3. Oktober 2009 von bpvolcano in Comedy, Musik
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Moin liebe Leser,

zunächst möchte ich mich bei euch allen Bedanken, da ich es geschafft habe im Septemeber das Millenium voll zu machen und 1019 Besucher hatte, ein großer Erfolg für einen kleinen Blog wie meinen.

By AvannTeth

By AvannTeth

In meinem vorletzten Blogpost, habe ich ja vorhergesagt, dass der September der Gilde Millenium gehören würde. Nun damit lag ich knapp daneben. In Memory Retribution wurde am 31.08 veröffentlicht und führte zu einer großen Diskussion da der #machinima channel den film nicht mochte und whowho seine erste (und vermutlich einzige) negative Kritik schrieb. Ich persöhnlich fand den Film ganz nett, er hat coole effekte und schöne raidszenen , nur die story ist ziemlich wirr mit großen lücken und zu schnell erzählt . Eher ein Raidvideo also als ein Story-Line Machinima. Olibith hat es mal wieder geschafft einen Gastauftritt zu erhaschen und wird dafür in den outtakes mit seiner lieblingsbeschäftigung belohnt (sterben).

Lonely hours by DesertDarky

Lonely hours by DesertDarky

Nebenbei hat Olibith auf seiner Facebook Fanpage die Ergebnisse des Bitfilms Contest gepostet die sonst noch nicht veröffentlicht wurden.

Bitfilm Festival Machinima Awards : 1st Place „The Orchard“ by Dan Ross, 2nd place „Shelf Life“ by James Spencer & Jon Sortland, 3rd place „Scripted“ by Krrish Spyker.
Did i do good Daddy ? by Aldeios

Did i do good Daddy ? by Aldeios

Der zweite Film von Millenium ist Jack’s Ulduar und dieser Film wurde am 1.10 veröffentlicht also auch nicht im September. Das tut ihm aber nicht ab, wieder mal ein Raidvideo der Extraklasse zu sein auch wenn diesmal mehr Wert auf die Story gelegt wurde als auf die Kämpfe. Und in eben dieser Story wurde alles etwas umgedreht um mehr auf Algalon eingehen zu können. Das Besiegen des alten Gottes des Todes gerät dabei fast zur Nebensache.  Macht aber auch nichts dafür ist das Feuerwerk einfach zu schön.

The good Angel by Sylvy

The good Angel by Sylvy

Nicht nur Jack ist Back sondern auch Gnomechewer sowie Nyhm und Summergale.
Nyhm hat ein neues Lied namen Grind geschreiben und das relativ strange Musikvideo dazu zusammengebastelt , während Summergale den Sound gemixt hat. Es ist nicht unbedingt ihr bestes Werk aber immerhin haben sie mal wieder was veröffentlicht und wir hoffen natürlich auf mehr. Außerdem hat es eine coole Werveparodie am Anfang.

Light be with you by Raciele

Light be with you by Raciele

Gnomechewer hat , um wieder warm zu werden auch erstmal ein kleines Musikvideo kreiert namens Dream an Emerald Dream. Hier zeigt er was die Druiden machen währed sie schlafen, sie liefern sich nämlich brisante Kämpfe u.A. mit Motorrädern. Alles etwas verwirrend aber dennoch gut gemacht wie wir es von Gnomechewer gewöhnt sind.
Wo wir grad beim Träumen sind Slashdance hat die offizielle 5:14 Minuten lange Version seines Warrior’s Dream video veröffentlicht die ich ja schon leztes Mal behandelt habe und jetzt noch besser ist.

C O L O R S by Eralin

C O L O R S by Eralin

Um von all den nachdenklichen und Interpretativen Videos wegzukomen gibt es noch Unterhaltung von Oxhorn in gewohnt guter OxhornManier.  Thunk leaves Home handelt von einem Oger der seine Heimat verlassen muss weil er anders ist als die anderen Oger und auf seiner Reise viele niederschlagene aber lustige Erlebnisse.  Ich fand es nicht allzu besondern aber es sollte trozdem die meisten leutem zum lächeln bringen.

The hungering cold by AvannTeth

The hungering cold by AvannTeth

Nun gut , das wars dann auch wieder , Ich bin dann mal wieder im Urlaub für zwei Wochen (war ich ja solange nicht mehr 😀 )
Viele Grüße
Volcano
Advertisements

Our Wonderful Nature

Veröffentlicht: 14. Juli 2008 von bpvolcano in Comedy, Effekte
Schlagwörter:,

So nun habe ich endlich die Ergebnisse der beiden großen Machinima Wettbewerbe . Zur WWI muss man sagen das Blizzard das ganze aber realtiv verhaun hat. Die Preisverliehung weil wohl sehr kurz , weil die anderen wettbewerb zu lange gedauert haben und so konnten keine vernünftigen aufnahmen davon gemacht werden und es wurden auch nur die 15 sekunden trailer gezeigt. Erst jetzt 1 1/2 Wochen später hat Blizzard es geschafft die Filme hochzuladen und nun sind sie auf blizzards seite nur per flash stream erreichbar was das anschauen sehr unschön macht. Es ist also jedem zu raten sich die Filme bei Warcraftmovies.com anzuschauen.

Bester Film ist Olibiths Bountiful Chest geworden und auch den Preis für die beste Bearbeitung konnte der Film gewinnen. Es geht im Groben um einen mutigen Zwerg der Probleme hat einer Feen Königen zuzuhören und stattdessen auf ihre Brüste starrt und dafür in ein Schaaf verwandelt wird. Die Bearbeitung ist wirklich klasse doch die Story ist nur leicht amüsant und trifft wohl eher den französischen Humor, zumindest überzeugt sie irgendwie nicht wirklich.

Den Preis für die besten Spezialeffekte hat Daniel Wasiluk aka Surgee hochverdient gewonnen, denn sein Drama The Demise ist echt wunderschön animiert. Die Story ist Blutelfendrama typisch etwas verrückt aber trozdem interessant, ohne Ton gut zu verstehen und sehr traurig.

Das beste Szenario hat der Film Fluch von Raum Nr. 17 den ich leider nicht wirklich verstehe da er nur auf französisch verfügbar ist…

Bei den Werbesports hat Olibith schon wieder gewonnen mit seinem Manatronic Kochgerät und der Mind Controled Gnome Technologie der Venture Corporation.

Zweiter ist hier BaronSoosdon geworden mit seiner BS 1337 Nuclear Rocket und einem grandiosen Voiceacting von Caruu. Auch so ist das Video mal wieder qualitaiv sehr hochwertig und einfach verdammt cool.

Den dritten Platz hat das Video Blady Shave von Tommi Tuomisto gemacht, welches ich aber aufgrund des schlechten Flash Stream nicht wirklich beurteilen kann. Auf jedenfall handelt es sich wieder um ein Produkt der Venture Corp die auf der WWI ziemlich viel verkauft haben.

Insgesamt kann man sagen das hier ein Haufen guter Videos entstanden sind, die alle doch irgendwo sehenswert sind. Wer mehr über die WWI als solches sehen möchte sollte sich BaronSoosdons Dokumentation anschauen die recht informativ und lustig ist.

Er ist übrigens nun schon wieder gereist diesmal nach Hamburg zum Finale des Bitfilm Festivals. In der Kategorie Machinima ist sein I’m so sick zweiter geworden gefolgt von olibiths ballade des sex junkies und dopefishs among fables and men.

Gewonnen hat (für mich) erstaunlicherweise Dennis von Robert Stoneman – Das Video ist zwar recht schön (in SL denke ich) animiert allerdings ist die Story wieder ma recht komisch und die Stimme stottert am laufenden Band was aber glaub ich beabsichtigt ist.

Beim Bitfilm Festival gab es aber nicht nur Machinimas sondern auch 3D, Flash und anderen Computeranimation die sehr gut sind. Besonders genial ist der Gewinner im Bereich 3D Space – schauts euch unbedingt an. Auch Platz 1 und 3 der Flash Filme wissen absolut zu überzeugen.

Mehr WoW Movies gibt es morgen, für heute soll es mit den Wettbewerbssiegern genug sein.

MfG Volcano

Bitfilm Festival 08

Veröffentlicht: 5. Mai 2008 von bpvolcano in Musik
Schlagwörter:, , , , ,

Heute wurden die 10 Kandidaten für den Machinima wettbewerb des bitfilm festivals 08 herausgegeben. Der Gewinner bekommt sagenhafte 1500 € und das ist ja nun mal nicht wenig für so einen Film.

Ihr könnt, wenn ihr mitvoten wollt, euch folgendermaßen entscheiden:

Seid ihr gegen Emos, Murlocs und andere Dinge die sucken dann voted für BaronSoodons I’m so sick video. Sollte er gewinnen wird der Baron sofort mit der Murlocmassenvernichtung anfangen , sollte er nicht gewinnen werden wir alle auf ewig RickRoll ertragen müssen .

Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt , lasst eurer perversen seite freien lauf und voted für die Ballade des Sex Junkies von Olibith.

Als lezte mehr oder weniger wow machinima steht noch among fables and men von dopefish an.

ansonsten ist noch ein second life video dabei bei dem rest weiss ich bisher nicht so woher das stammen soll und warum es so gut ist .

Neja viel spaß beim voten auf der bitfilm seite : http://www.bitfilm.com/festival/machinima.php